Dienstag , März 26 2019
Home / Alle Produkte / Amazon Kamerarucksack
rucksack_right

Amazon Kamerarucksack

Der AmazonBasics Kamerarucksack ist ein – wie der Name schon sagt – Rucksack, der Fotografen Stauraum für ihre Ausrüstung bietet, um sie jederzeit bequem mitnehmen zu können.
Hergestellt wird der Rucksack von Amazons Hausmarke AmazonBasics, was in einem eventuellen Schadensfall einen direkten Draht zum Hersteller und einen unkomplizierten Umtausch bedeutet.

In der Theorie bietet das Produkt Platz für zwei kleinere digitale Spiegelreflexkameras und drei bis vier passende Objektive sowie einiges Zubehör; dank der variablen Stauraumaufteilung ist der Nutzer aber nicht festgelegt und kann stattdessen auch mehrere Kamerabodies oder größere Objektive transportieren. Hierzu werden die mitgelieferten Innenwände einfach mit Klettverschlüssen neu positioniert.

Auf uns machte der Rucksack einen hochwertigen Eindruck, der gar nicht auf seinen niedrigen Preis von derzeit 17,80€ schließen lässt. Alle Reißverschlüsse laufen ohne zu haken, die Griffe und Armgurte sind stabil befestigt, sodass man keine Angst zu haben braucht, dem Rucksack eine teure Ausrüstung anzuvertrauen. An der Seite sind zwei Schnallen angebracht, die einem kleinen Stativ Platz bieten sollen – im Test war leider selbst ein vergleichsweise kleines Reisestativ zu groß. Zur Verteidigung des Rucksacks muss man anmerken, dass sich zumindest Amazons eigenes Stativ problemlos befestigen lässt. Es sollte in Betracht gezogen werden, dass sich natürlich je nach Gewicht des Stativs auch der sonst gute Tragekomfort verschlechtert, weil keine ausgeglichene Gewichtsverteilung mehr gegeben ist.

Positiv aufgefallen ist uns die Aufteilung des Stauraums: Im großen Hauptfach lassen sich Kamera und Objektive unterbringen während das kleine vordere Fach, das über einen eigenen Reißverschluss geöffnet wird, Platz für Dokumente, Geld oder ähnliches bietet. In einem auch per Reißverschluss abgetrennten Bereich können Kleinteile wie SD-Karten aufbewahrt werden, sodass sich vor einer Fototour nie die Frage stellt, ob auch genügend Speicher vorhanden ist.

Natürlich gibt es wie bei jedem Produkt auch hier einige Kritikpunkte:
Schön wäre es zum Beispiel gewesen, wenn es eine Schutzhülle gegen Regen gäbe, sodass man sich auch bei schlechtem Wetter keine Sorgen um die Kamera machen muss. Auch praktisch wäre eine Umpositionierung der Reißverschlüsse an den Rücken – die jetzige Aufteilung macht es Dieben leider möglich, unbemerkt den Rucksack zu öffnen, während er sich auf dem Rücken befindet. Bei anderen Produkten dieser Art wird dies meistens verhindert, indem der Kamerarucksack nur aufgemacht werden kann, wenn er vorher vom Träger abgenommen wird.

Diese kleinen Details sind aber angesichts des wirklich kleinen Preises zu vernachlässigen, denn für knapp under 18€ bekommt man hier ein ausgereiftes Produkt, das auch den Alltagseinsatz gut übersteht.

Check Also

unbenannt-2

Onesies von Onepiece im Fokus

Auf  dieser Seite dreht sich alles um Onesies. Wir haben für euch eine kleine Marktübersicht erstellt, …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.