Dienstag , März 28 2017
Breaking News
Home / Alle Produkte / Kartenspiel: Exploding Kittens
kartenspiel-exploding-kittens

Kartenspiel: Exploding Kittens

Ein Kartenspiel für Fans von Katzen, Explosionen, Laserstrahlen und gelegentlich Ziegen – so präsentiert sich ‚Exploding Kittens‘, das am meisten unterstützte Kickstarter-Projekt aller Zeiten.

Spielidee

Ziel des Spiels ist es, als letzter Spieler zu überleben. Reihum werden Karten gezogen, bis jemand ein ‚Exploding Kitten‘ auf die Hand bekommt; der Betroffene explodiert sofort und scheidet aus dem Spiel aus, wenn er die Aktion nicht durch eine ‚Entschärfungs-Karte‘ verhindern kann. Dazu gehören unter anderem ‚Laserpointer‘, ‚Bauchreiben‘ und ‚Katzenminze‘ – außerdem gibt es verschiedene Aktionskarten, die die explodierenden Katzen beispielsweise einem anderen Spieler zuschieben.

Zielgruppe

‚Exploding Kittens‘ richtet sich an zwei bis fünf Spieler jeden Alters, der Hersteller bezeichnet die hier beschriebene Edition als ‚familienfreundliches Partyspiel‘. Mit verschiedenen Erweiterungen können sogar bis zu neun Spieler gleichzeitig teilnehmen. Da eine Runde nur knapp 15 Minuten dauert, können je nach Motivation auch mehrere Durchgänge gespielt werden.

Rezensionen

Das amerikanische CNN ist von ‚Exploding Kittens‘ begeistert: „Wie UNO, nur mit Ziegen, magischen Enchiladas und Kätzchen, die dich ins Jenseits befördern können.“, schreibt das Cable News Network auf seiner internationalen Homepage. Auch die Amazon-Rezensionen fallen größtenteils positiv aus, bei 91 Bewertungen erreicht das Spiel 4,5 von 5 Sternen. Kunden gefällt vor allem die Einfachheit des Spiels; es gibt keine endlos lange Lernphase sondern man kann quasi direkt loslegen. Es sei ideal als Geschenk geeignet und könne wegen der kurzen Spieldauer unkompliziert zwischendurch gespielt werden – so verlieren auch jüngere Teilnehmer nicht die Lust am Kartenspiel. Negatives Feedback erntet ‚Exploding Kittens‘ hauptsächlich wegen des in Deutschland sehr hohen Preises: Mit rund 25€ ist das Spiel effektiv doppelt so teuer wie in den USA. Dies kann bei Kickstarter-Projekten immer wieder der Fall sein, da die Unternehmer in vielen Fällen noch keine Erfahrungen mit internationalem Verkauf haben. Außerdem beschreiben einige Nutzer, dass ‚Exploding Kittens‘ nach vielen Wiederholungen seine Unterhaltsamkeit verliert.

Fazit

‚Exploding Kittens‘ hat schon vor dem eigentlichen Verkauf Schlagzeilen gemacht: Mit knapp 219.000 Unterstützern ist es das am meisten gesponserte Projekt in der Geschichte der Startup-Plattform Kickstarter. Ein Großteil der Nutzer ist mit dem Spiel zufrieden, der Verkaufspreis ist in Deutschland jedoch unverhältnismäßig hoch angesetzt – wir empfehlen daher, ‚Exploding Kittens‘ direkt aus den USA zu importieren. Wer gar nicht genug bekommen kann, hat seit Anfang diesen Jahres außerdem noch eine iOS- und Android-Version des Spiels zur Verfügung.

Check Also

mapiful

Mapiful: Hochwertige Drucke von Lieblingsorten

Häufig verbinden wir mit bestimmten Orten tolle Momente: Neben der Heimatstadt kann das zum Beispiel …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.